• Guido Nockemanns ist Archäologe, Sammlungsleiter, Museumsmensch und obwohl vor 1980 geboren irgendwie doch ein "Digital Native".
    Sein Forschungsinteresse gilt neben dem Neolithikum und der Museums- und Sammlungsarbeit auch den Einsatzmöglichkeiten der IT sowie den Nutzungsmöglichkeiten des Web 2.0 und von Social Media in der archäologischen Forschung als auch im Museumsbereich.

  • Netzwerke

  • Tweets

    Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Beitrag der Computerfachzeitschrift c’t zum Einsatz der IT in der Archäologie

In der Computerfachzeitschrift c’t (2012/5, 80-83) ist vor einiger Zeit ein Artikel von H.-A. Marsiske mit dem Titel „Jäger der verlorenen Daten. Mit Digitaltechnik auf den Spuren der Vergangenheit“ erschienen.

In dem Artikel sind einige Vorträge des 3. Workshops der AG CAA  (20.–21.1.2012)  eingeflossen. Unter dem angegebenem Link sind neben dem Programm des Workshops auch die Zusammenfassungen der Vorträge zu finden.

Der Beitrag kann für den persönlichen bzw. wissenschaftlichen Gebrauch auf der Seite der AG CAA (sieh Text dort) herunter geladen werden.

Einige Stichpunkte aus dem Inhalt:

  • 3D-Rekonstruktion
  • Laser-Scanning / 3D-Scanner
  • LIDAR (luftgestützte Laserscanner)
  • Bundler/PMVS2
  • GIS
%d Bloggern gefällt das: